Karrieresprung
Unser Seminarangebot

 

Seminartitel

Ausbildung der Ausbilder (IHK)

Ausbildung der Ausbilder (IHK) in 4 Tagen
nach AEVO

 

Seminarziel

Der Lehrgang Ausbildung der Ausbilder IHK vermittelt Ihnen die notwendigen Kompetenzen in den vier Handlungsfeldern der Ausbildung. Durch die Qualifikation Ausbildung der Ausbilder erlernen sie praxisnahes Wissen, um die verantwortungsvolle Tätigkeit der Ausbildung Ihrer jungen Mitarbeiter erfolgreich ausführen zu können.


Betriebliche Ausbilder und Ausbilderinnen werden überall dort gebraucht, wo Auszubildende in anerkannten Ausbildungsberufen ausgebildet werden sollen.


Der Nachweis der "Berufs- und arbeitspädagogischen Eignung", der mit der Ausbilder-Prüfung vor der IHK erbracht wird, ist Voraussetzung für die Ausbildung von Auszubildenden.


Der Lehrgang Ausbildung der Ausbilder IHK wird auch als Teil 4 der Meisterprüfung anerkannt.

Die Handlungsfelder des Lehrgangs Ausbildung der Ausbilder IHK richten sich nach dem DIHK-Rahmenplan und der Ausbilder-Eignungsverordnung vom 21.01.2009.


Das Ausbilder-Seminar ist in folgende vier Handlungsfelder unterteilt:

  1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  3. Ausbildung durchführen
  4. Ausbildung abschließen.


Ein weiterer Bestandteil des Lehrgangs Ausbildung der Ausbilder (AdA) IHK ist die Vorbereitung auf die praktische Prüfung, die in Form einer Präsentation oder einer Unterweisung einer Ausbildungssituation erfolgen kann.


Der Lehrgang Ausbildung der Ausbilder (AdA) IHK deckt alle Inhalte des Rahmenstoffplanes ab. Jeder Teilnehmer hat die Gelegenheit, seine Präsentation oder praktische Unterweisung im Lehrgang zu üben.

Für die Teilnahme an der Prüfung nach der neuen Verordnung seit 2009 gibt es keine Zulassungsvoraussetzungen mehr.


Der Teilnehmer hat mit erfolgreicher Prüfung den Nachweis, dass er die erforderlichen arbeitspädagogischen Kenntnisse und Fertigkeiten besitzt. Zum Ausbilden muss der jeweiligen IHK bzw. dem Ausbildungsberater noch die erforderliche fachliche Kompetenz und Berufspraxis dargelegt werden.

Fragen zum Vorbereitungslehrgang bei carriere & more: Tel: 0800 466 5 466

Ansprechpartner bei der IHK für Prüfungsanmeldung und Fragen zur Prüfung:

IHK Schwaben: Hr. Preßl, Tel: 0821 3162-321
IHK Oberfranken: Fr. Pirner, Tel. 0921 886-205
IHK Düsseldorf: Fr. Radtke, Tel: 0211 3557-356
IHK Hanau: Fr. Ehser, Tel: 06181 9290-8341
IHK Rhein-Neckar: Fr. Tempel, Tel: 0621 1709-858
IHK München: Fr. Rau, Tel: 089 5116-1531
IHK Nürnberg: Fr. Espenhayn, Tel: 0911 1335-123
IHK Stuttgart: Fr. Shabani, Tel: 0711 2005-1275
IHK Würzburg: Hr. Siewers, Tel: 0931 4194-251
IHK Dresden: Fr. Walter, Tel: 0351 2802-519
IHK Wiesbaden: Fr. Spitzhirn, Tel: 0611 1500-183
IHK Leipzig: Frau Weber, Tel. 0341 1267 1367
Preis: 345,00 €

inkl. kompletter Seminarunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
inkl. Karteikartensystem als Lernhilfe zur Prüfungsvorbereitung
inkl. aller Seminargetränke

Exklusiv:
zzgl. Prüfungsgebühr der IHK

Sonderpreis:
für Firmenseminare ab 10 Teilnehmer: EUR 300,-- je Teilnehmer

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine

 

Seminartitel

Ausbildung der Ausbilder (IHK) für Fachwirte

Ausbildung der Ausbilder (IHK) für Fachwirte in 2 Tagen
nach AEVO

 

Seminarziel

Der Lehrgang ist speziell für Fachwirte konzipiert, die vom schriftlichen Teil der Ausbilder-Eignungsprüfung befreit sind.

Sie lernen die notwendigen Kenntnisse in den unten aufgeführten Handlungsfelder, um die verantwortungsvolle Tätigkeit der Ausbildung Ihrer jungen Mitarbeiter erfolgreich ausführen zu können. Sie werden in dem 2tägigen Lehrgang auf die praktische Ausbildereignungsprüfung vorbereitet.

Handlungsfelder nach dem DIHK-Rahmenplan (mit praktischer Unterweisung)


1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen

2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken

3. Ausbildung durchführen

4. Ausbildung abschließen

Für alle, die vom schriftlichen Prüfungsteil der Ausbildereignungsprüfung befreit wurden.

Die direkte Zulassung zur praktischen Ausbildereignungsprüfung z.B. ist in folgenden Fällen möglich:


  • Geprüfte/r Bankfachwirt/in (IHK) - nach der Verordnung vom 01.03.2000
  • Geprüfte/r Handelsfachwirt/in (IHK) - nach der Verordnung vom 17.01.2006
    (bei Bestehen des Wahlfaches Mitarbeiterführung und Qualifizierung)
    sowie nach der Verordnung vom 13.05.2014
  • Fachwirt/in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)
  • Geprüfte/r Industriefachwirt/in (IHK) - nach der Verordnung vom 25.06.2010
  • Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) - nach der Verordnung vom 25.08.2009
  • Geprüfte/r Technische/r Fachwirt/in (IHK) - nach der Verordnung vom 17.01.2006

Fragen zum Vorbereitungslehrgang bei carriere & more: Tel: 0800 466 5 466

Ansprechpartner bei der IHK für Prüfungsanmeldung und Fragen zur Prüfung:

IHK Schwaben: Hr. Preßl, Tel: 0821 3162-321
IHK Oberfranken: Fr. Pirner, Tel. 0921 886-205
IHK Düsseldorf: Fr. Radtke, Tel: 0211 3557-356
IHK Hanau: Fr. Ehser, Tel: 06181 9290-8341
IHK Rhein-Neckar: Fr. Tempel, Tel: 0621 1709184
IHK München: Hr. Weber, Tel: 089 5116-1542
IHK Nürnberg: Fr. Espenhayn, Tel: 0911 1335-123
IHK Stuttgart: Fr. Shabani, Tel: 0711 2005-1275
IHK Würzburg: Hr. Siewers, Tel: 0931 4194-251
IHK Dresden: Fr. Walter, Tel: 0351 2802-519
IHK Wiesbaden: Fr. Spitzhirn, Tel: 0611 1500-183

Preis: 195,00 €

inkl. kompletter Seminarunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
inkl. Karteikartensystem als Lernhilfe zur Prüfungsvorbereitung
inkl. aller Seminargetränke

zzgl. Prüfungsgebühr der IHK

Sonderpreis für treue carriere & more Teilnehmer aus anderen Lehrgängen: 145,00 €

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine

 

Seminartitel

Betriebswirt (IHK)

Geprüfte/r Betriebswirt/in (IHK) in 30 Tagen
(Master of Business Management CCI / Professional Business Manager CCI)

 

Seminarziel

Ziel des Seminars ist es, Sie in die Lage zu versetzen, die Prüfung zum/zur Betriebswirt/in (IHK) mit gutem bis sehr gutem Ergebnis abzuschließen.


Das Seminar Betriebswirt/in (IHK) orientiert sich an den Inhalten des Lehrplanes des DIHK, der für den IHK-Abschluss Geprüfte/r Betriebswirt/in IHK verabschiedet wurde.


Herausragende Leistungen werden durch Begeisterung für ein Themengebiet erzielt. Deshalb wollen wir Ihnen (neben einer erfolgreichen IHK-Prüfung) durch schnellen, effektiven und leichten Wissenstransfer, Erfolgserlebnisse und Freude am Lehrgang vermitteln.


Der Abschluss "geprüfte/r Betriebswirt/in IHK" entspricht der DQR-Stufe 7.

1. Wirtschaftliches Handeln und betriebliche Leistungsprozesse

  • Marketing-Management
  • Bilanz- und Steuerpolitik des Unternehmens
  • Finanzwirtschaftliche Steuerung des Unternehmens
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung
  • Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen

2. Führung und Management im Unternehmen

  • Unternehmensführung
  • Unternehmensorganisation und Projektmanagement
  • Personalmanagement

3. Projektarbeit und projektarbeitsbezogenes Fachgespräch

Am Seminar Geprüfte/r Betriebswirt/in (IHK) kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der seine Kenntnisse erweitern will. Wer auch die Prüfung vor der IHK ablegen will, muss folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:


Eine mit Erfolg abgeschlossene IHK-Fortbildungsprüfung zum/zur Fachwirt/Fachwirtin bzw. Fachkaufmann/Fachkauffrau


oder

Eine mit Erfolg abgelegte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine wenigstens dreijährige Berufspraxis


oder


Wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er/sie Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die eine Zulassung rechtfertigen.


Die nachzuweisende Berufspraxis muss in Tätigkeiten abgeleistet sein, die der beruflichen Qualifikation eines Betriebswirtes / einer Betriebswirtin dienlich sind.


Die Zulassungsvoraussetzungen müssen zu Beginn der schriftlichen Prüfung erfüllt sein.

Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall vor Lehrgangsbeginn durch die IHK schriftlich bestätigen, dass Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Fragen zum Vorbereitungslehrgang bei carriere & more: Tel: 0800 466 5 466

Ansprechpartner bei der IHK für Prüfungsanmeldung und Fragen zur Prüfung:

IHK Schwaben: Fr. Scholier-Mayershofer, Tel: 0821 3162-335
IHK Oberfranken: Fr. Poirier, Tel. 0921 886-199
IHK Düsseldorf: Fr. Teichert, Tel: 0211 3557 260
IHK Hanau: Fr. Henning, Tel: 06181 9290-8342
IHK Rhein-Neckar: Hr. Bullerkotte, Tel: 0621 17 09-857
IHK München: Hr. Eisler, Tel. 089 5116-1500
IHK Nürnberg: Fr. Müller, Tel: 0911 1335-251
IHK Stuttgart: Fr. Bühler, Tel: 0711 2005-1340
IHK Wiesbaden: Fr. Neuburger, Tel: 0611 1500-132
IHK Würzburg: Fr. Höck, Tel: 0931 4194-198
IHK Dresden: Fr. Sanselzon, Tel: 0351 2802-516

Preis: 3.495,00 €

(Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich)

inkl. kompletter Seminarunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
inkl. Karteikartensystem als Lernhilfe zur Prüfungsvorbereitung
inkl. Lern-App von c&m mit Lernkarteikarten für alle Smartphones
inkl. Audio-Skript auf CD zur perfekten Stoffwiederholung
inkl. aller Seminargetränke

zzgl. Prüfungsgebühr der IHK

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine

 

Seminartitel

Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) in 25 Tagen
(Bachelor Professional of Health and Social Services CCI)

 

Seminarziel

Der sich dynamisch entwickelnde Sozial- und Gesundheitsmarkt stellt an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neue Herausforderungen, vor allem im Bereich der Führung und des Managements.


Die in diesem Lehrgang erworbenen praxisbezogenen Fähigkeiten qualifizieren die Teilnehmer/innen, für anspruchsvolle Aufgaben in Krankenhäusern, Kliniken, Arztpraxen, Gesundheitszentren, Reha- und Kureinrichtungen, Wohn- und Pflegeheimen, Trägerorganisationen bei ambulanten Pflegediensten, Transport- und Rettungsdiensten, sowie für Beratungs- und Managementtätigkeiten in Verbänden, bei Krankenkassen oder Versicherungen, sowie bei einer selbständigen Tätigkeit im Sozial- und Gesundheitswesen.


Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen verstehen und bearbeiten eigenverantwortlich Aufgaben im Bereich Personal, Qualitätsmanagement sowie allen weiteren Bereichen der betriebswirtschaftlichen Steuerung einer Einrichtung im Sozial- und Gesundheitswesen.


Der Abschluss "geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK" entspricht der DQR-Stufe 6.

  • Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse
  • Steuern von Qualitätsmanagementprozessen
  • Gestalten von Schnittstellen und Projekten
  • Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen
  • Führen und Entwickeln von Personal
  • Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen

Es findet eine schriftliche und eine mündliche Prüfung vor der jeweiligen IHK statt.

Am Seminar kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der seine Kenntnisse erweitern will. Wer auch die Prüfung vor der IHK ablegen will, muss folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:


  • im Rahmen einer Ausbildung im Sozial- und Gesundheitswesen eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung im kaufmännischen, handwerklichen oder verwaltenden Bereich und danach insgesamt eine mindestens einjährige Berufspraxis

  • oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem bundesrechtlich anerkannten kaufmännischen, verwaltenden, helfenden, pädagogischen oder pflegenden Ausbildungsberuf und danach insgesamt eine mindestens dreijährige Berufspraxis

  • oder
  • ein mit Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis

  • oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten kaufmännischen, verwaltenden oder hauswirtschaftlichen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis

  • oder
  • insgesamt eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Fachwirtes im Gesundheits- und Sozialwesen haben.

NEU! Bei der Beurteilung der Zulassungsvoraussetzungen sind jetzt auch ehrenamtliche Tätigkeiten mit zu berücksichtigen!


Abweichend davon kann jeder zugelassen werden, der durch Vorlage von Zeugnissen nachweist, oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Fertigkeiten und Kenntnisse sowie Fähigkeiten erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.


Wir empfehlen Ihnen, die Zulassung zur Prüfung vor Beginn eines Vorbereitungslehrganges zu prüfen und ggf. eine Zulassung bei Ihrer örtlichen IHK zu beantragen.

Ansprechpartner bei der IHK für die Zulassung und Prüfungsfragen:

IHK Schwaben: Fr. Yagolnitzer, Tel: 0821 3162-253
IHK Oberfranken: Fr. Meister, Tel: 0921 886-197
IHK Rhein-Neckar: Hr. Bullerkotte, Tel: 0621 17 09-857
IHK München: Fr. Woog, Tel: 089 5116-1265
IHK Nürnberg: Fr. Heim, Tel: 0911 1335-281
IHK Stuttgart: Fr. Berner, Tel: 0711 2005-1339
IHK Würzburg: Hr. Schmitt, Tel: 0931 4194-384
IHK Düsseldorf: Fr. Teichert, Tel: 0211 3557-260
IHK Dresden: Fr. Haynert, Tel: 0351 2802-611

Preis: 2.995,00 €

inkl. kompletter Seminarunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
inkl. Karteikartensystem als Lernhilfe zur Prüfungsvorbereitung
inkl. Lern-App von c&m mit Lernkarteikarten für alle Smartphones und Tablets
inkl. Audio-Skript auf CD zur perfekten Stoffwiederholung
inkl. aller Seminargetränke

zzgl. Prüfungsgebühr der IHK

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine

 

Seminartitel

Handelsfachwirt (IHK)

Geprüfte/r Handelsfachwirt/in (IHK) in 25 Tagen
(Bachelor Professional of Trade and Commerce CCI)

 

Seminarziel

Die Aufstiegsfortbildung „Handelsfachwirt/in (IHK)“ hat sich in den letzten 30 Jahren zu einem in der Wirtschaft anerkannten Abschluss für alle Mitarbeiter des Groß- und Einzelhandels entwickelt. Sie dient als „Sprungbrett“ in begehrte Managementfunktionen im Marketing, Personalbereich, Controlling oder in der Gebietsverkaufsleitung.


Die Inhalte des neuen Rahmenstoffplanes „Geprüfte/r Handelsfachwirt/in“ berücksichtigen nun durch die Möglichkeit von Wahlqualifikationen die besonderen Neigungen, Erfahrungen und Interessen der Teilnehmer.


Der Lehrgang baut auf Ihren praktischen Berufserfahrungen auf und versetzt Sie in die Lage, Leitungs- und Führungsaufgaben in allen Bereichen des Handels zu übernehmen.


Wenn Sie selbständig sind oder sich demnächst selbständig machen wollen, ist der/die Geprüfte/r Handelsfachwirt/in die ideale Voraussetzung für eine erfolgreiche Tätigkeit als Unternehmer.


Die Verordnung aus 2014 ermöglicht nun erstmals auch den Zugang für Studienabbrecher mit mindestens 90 ECTS Punkten und zwei Jahren Berufserfahrung.


Der Abschluss "geprüfte/r Handelsfachwirt/in IHK" entspricht der DQR-Stufe 6.

1. Teilprüfung:
-   Unternehmensführung und -steuerung
-   Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation

2. Teilprüfung:
-   Handelsmarketing
-   Beschaffung und Logistik


Handlungsbereich:

-   Vertriebssteuerung *
-   Handelslogistik *
-   Einkauf
-   Außenhandel

(* Wir unterrichten derzeit nur diese Wahlfächer)


Mündl. Teilprüfung:
-   Präsentation und Situationsbezogenes Fachgespräch

Am Seminar kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der seine Kenntnisse erweitern will. Wer auch die Prüfung vor der IHK ablegen will, muss folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

Eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und eine weitere Berufspraxis von mindestens ein Jahr


oder


eine abgeschlossene Ausbildung als Verkäufer/in oder in einem anderen anerkannten verwaltenden Ausbildungsberuf und zwei Jahre Berufspraxis


oder


falls keine abgeschlossene Berufsausbildung wie oben beschrieben vorliegt, ist eine Berufspraxis von fünf Jahren nachzuweisen.


oder


eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung zum Fachlagerist/-in und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis


oder


der Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine Berufspraxis von zwei Jahren


Die Zulassungsvoraussetzungen müssen zu Beginn der schriftlichen Prüfung erfüllt sein.


Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall vor Lehrgangsbeginn durch die IHK schriftlich bestätigen, dass Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ansprechpartner bei der IHK für die Zulassung und Prüfungsfragen:

IHK Schwaben: Fr. Yagolnitzer, Tel: 0821 3162-253
IHK Oberfranken: Fr. Pirner, Tel. 0921 886-205
IHK Dresden: Fr. Haynert, Tel: 0351 2802-611
IHK Hanau: Fr. Mühlhause, Tel: 06181 9290-8342
IHK Rhein-Neckar: Fr. Rödel, Tel: 0621 17 09-854
IHK München: Hr. Melf, Tel. 089 5116-1359
IHK Nürnberg: Fr. Heim, Tel: 0911 1335-281
IHK Stuttgart: Fr. Grandel, Tel: 0711 2005-1330
IHK Würzburg: Hr. Siewers, Tel: 0931 4194-251
IHK Düsseldorf: Fr. Kotzur, Tel: 0211 3557 212
IHK Wiesbaden: Fr. Neuburger, Tel: 0611 1500-132

Preis: 2.995,00 €

(Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich)

inkl. kompletter Seminarunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
inkl. Karteikartensystem als Lernhilfe zur Prüfungsvorbereitung
inkl. Lern-App von c&m mit Lernkarteikarten für alle Smartphones und Tablets
inkl. Audio-Skript auf CD zur perfekten Stoffwiederholung
inkl. aller Seminargetränke

zzgl. Prüfungsgebühr der IHK

kostenloser Probeunterricht:
Nach Ihrer Anmeldung können Sie uns zwei Seminartage lang kostenlos testen - erst nach dem zweiten Seminartag wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine

 

Seminartitel

Handelsfachwirte-Programm für Abiturienten

Geprüfte/r Handelsfachwirt/in (IHK)
(Bachelor Professional of Trade and Commerce CCI)

Kaufmann/frau im Einzelhandel
Ausbildung der Ausbilder (IHK)


 

Seminarziel

Ausbildungsunternehmen und carriere & more, private Akademie sind wichtige Partner bei Aufgabe, Führungskräfte für den Handel zu qualifizieren. Abiturienten oder Fachabiturienten durchlaufen abwechselnd Praxisphasen im Betrieb und Studienphasen bei carriere & more. Dieses Lernsystem endet nach sehr kurzer Zeit mit drei staatlich anerkannten Abschlüssen. Vor allem die enge Verzahnung von Theorie und Praxis sorgen für einen außerordentlich hohen Nutzen für die Ausbildungsbetriebe und die Teilnehmer.

carriere & more, private Akadmien hat seit 1996 mehr als 20.000 Teilnehmer auf öffentlich-rechtliche Aus- und Weiterbildungsprüfungen im ganzen Bundesgebiet vorbereitet.


Das Handelsfachwirte-Programm für Abiturienten gliedert sich in drei Bereiche:


  1. Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau im Einzelhandel (in den ersten 18 Monaten*)
  2. Ausbildereignung - Ausbildung der Ausbilder AdA IHK - innerhalb der ersten 24 Monate
  3. Weiterbildung zum/zur geprüfte/n Handelsfachwirt/in IHK innerhalb von 36 Monaten

(*abhängig vom Bundesland, wir informieren Sie gerne)


Der theoretische Unterricht inkl. der Vorbereitung auf die jeweiligen IHK-Prüfungen findet, verteilt über die 36 Monate der Studienzeit, in 10 Wochenblöcken mit 50 Seminartagen statt.

Teil 1: Kaufmann im Einzelhandel


  • Der Ausbildungsbetrieb
  • Information- und Kommunikation
  • Warensortiment
  • Grundlagen Ware und Verkauf
  • Servicebereich Kasse
  • Marketinggrundlagen
  • Warenwirtschaft
  • Grundlagen des Rechnungswesens
  • Einzelhandelsprozesse
  • Warenannahme, Warenlagerung
  • Beratung und Verkauf
  • Kasse
  • Marketingmaßnahmen
  • Beratung, Ware, Verkauf
  • Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft
  • Warenwirtschaftliche Analyse
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Marketing
  • IT-Anwendungen
  • Personal
  • Grundlagen unternehmerischer Selbständigkeit


Teil 2: Ausbildung der Ausbilder AEVO:


Die Handlungsfelder des Lehrgangs Ausbildung der Ausbilder IHK richten sich nach dem DIHK-Rahmenplan und der Ausbilder-Eignungsverordnung vom 21.01.2009.


Das Ausbilder-Seminar ist in folgende vier Handlungsfelder unterteilt:

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen.

Ein weiterer Bestandteil des Lehrgangs Ausbildung der Ausbilder (AdA) IHK ist die Vorbereitung auf die praktische Prüfung, die in Form einer Präsentation oder einer Unterweisung einer Ausbildungssituation erfolgen kann.


Der Lehrgang Ausbildung der Ausbilder (AdA) IHK deckt alle Inhalte des Rahmenstoffplanes ab.


Jeder Teilnehmer hat die Gelegenheit, seine Präsentation oder praktische Unterweisung im Lehrgang zu üben.


Teil 3: Weiterbildung zum/zur Handelsfachwirt/in IHK:


Pflichtbereich:

  • Volkswirtschaft für die Handelspraxis
  • Unternehmensführung und -steuerung
  • Handelsmarketing
  • Führung und Personalmanagement
  • Beschaffung und Logistik


Wahlbereich:


  • Handelsmarketing und Vertrieb
    oder

  • Handelslogistik
    oder

  • Außenhandel
    oder

  • Mitarbeiterführung und –qualifizierung

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Hochschulreife bzw. fachgebundene Hochschulreife. In manchen Bundesländern ist für eine Befreiung von der Berufsschule zudem ein Mindestalter vorgesehen.

Ansprechpartner bei der IHK für die Zulassung und Prüfungsfragen:

IHK Schwaben: Fr. Yagolnitzer, Tel: 0821 3162-253
IHK Oberfranken: Fr. Pirner, Tel. 0921 886-205
IHK Dresden: Fr. Haynert, Tel: 0351 2802-611
IHK Hanau: Fr. Mühlhause, Tel: 06181 9290-8342
IHK Rhein-Neckar: Fr. Rödel, Tel: 0621 17 09-854
IHK München: Hr. Melf, Tel. 089 5116-1359
IHK Nürnberg: Fr. Heim, Tel: 0911 1335-281
IHK Stuttgart: Fr. Grandel, Tel: 0711 2005-1330
IHK Würzburg: Hr. Siewers, Tel: 0931 4194-251
IHK Düsseldorf: Fr. Kotzur, Tel: 0211 3557 212
IHK Wiesbaden: Fr. Neuburger, Tel: 0611 1500-132

Preis: 5.750,00 €

Ratenzahlung ist ohne Aufpreis möglich.



inkl. aller Unterlagen und Prüfungsmaterialien

zzgl. Prüfungsgebühren der IHK

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine

 

Seminartitel

Industriefachwirt (IHK)

Geprüfte/r Industriefachwirt/in (IHK) in 25 Tagen
(Bachelor Professional of Business Administration and Operations CCI)

 

Seminarziel

Die Aufstiegsfortbildung „Geprüfte/r Industriefachwirt/Industriefachwirtin (IHK)“ hat sich in den letzten Jahren zu einem in der Wirtschaft anerkannten Sprungbrett für Mitarbeiter in Industrieunternehmen aller Größenordnungen entwickelt.

Der Lehrgang baut auf Ihren praktischen Berufserfahrungen auf und versetzt Sie in die Lage, Leitungs- und Führungsaufgaben in allen Bereichen eines Industrieunternehmens zu übernehmen.

 

Wir halten dabei die Verordnung zum anerkannten Fortbildungsabschluss "Geprüfte/r Industriefachwirt/in (IHK)" vom 25.06.2010 exakt ein.

Der Abschluss "geprüfte/r Industriefachwirt/in IHK" entspricht der DQR-Stufe 6.

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
  • Volks- und Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Finanzwirtschaft im Industrieunternehmen
  • Marketing und Vertrieb
  • Produktionsprozesse
  • Wissens- und Transfermanagement
  • Führung und Zusammenarbeit
  • Präsentation und situationsbezogenes Fachgespräch

 

Die Teilprüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist erst nach Ablegen der ersten Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" möglich.

Nach bestehen der Teilprüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" sind Sie vom schriftlichen Teil der sogenannten Ausbilderprüfung (berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse gemäß AEVO) befreit.

Ihr Vorteil:
Sie können sich mit nur 2 zusätzlichen Seminartagen (separat für EUR 145,-- buchbar) auf die Ausbildereignungsprüfung der IHK (mündlicher Teil) von uns vorbereiten lassen (AdA-Schein).

Am Seminar kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der seine Kenntnisse erweitern will. Wer auch die Prüfung vor der IHK ablegen will, muss folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

(1) Zur Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

4. eine mindestens dreijährige Berufspraxis.

 

(2) Zur Prüfung in der Teilprüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  1. das Ablegen des Prüfungsteils „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“, das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
  2. im Fall des Absatzes 1 Nummer 1 mindestens ein Jahr Berufspraxis und in den in Absatz 1 Nummer 2 bis 4 genannten Fällen ein weiteres Jahr Berufspraxis.

(3) Die Berufspraxis nach Absatz 1 und 2 soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines „Geprüften Industriefachwirtes“ und einer „Geprüften Industriefachwirtin“ nach § 1 Absatz 2 haben.

(4) Abweichend von Absatz 1 und Absatz 2 Nummer 2 ist zur Prüfung zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

 

Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall vor Lehrgangsbeginn durch die IHK schriftlich bestätigen, dass Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ansprechpartner bei der IHK für die Zulassung und Prüfungsfragen:

IHK Schwaben: Fr. Hirn, Tel: 0821 3162-322
IHK Oberfranken: Fr. Poirier, Tel: 0921 886-199
IHK Dresden: Fr. Donath, Tel: 0351 2802-517
IHK Hanau: Fr. Henning, Tel: 06181 9290-8342
IHK Rhein-Neckar: Fr. Rödel, Tel: 0621 17 09-854
IHK München: Fr. Deichstetter, Tel: 089 5116-1232
IHK Nürnberg: Fr. Harrer, Tel: 0911 1335-252
IHK Stuttgart: Fr. Schmid, Tel: 0711 2005-1228
IHK Würzburg: Hr. Schmitt, Tel: 0931 4194-384
IHK Wiesbaden: Fr. Neuburger, Tel: 0611 1500-132

Preis: 2.995,00 €

(Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich)

inkl. kompletter Seminarunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
inkl. Karteikartensystem als Lernhilfe zur Prüfungsvorbereitung
inkl. Lern-App von c&m mit Lernkarteikarten für alle Smartphones und Tablets
inkl. Audio-Skript auf CD zur perfekten Stoffwiederholung
inkl. aller Seminargetränke

zzgl. Prüfungsgebühr der IHK

Machen Sie mit nur 2 zusätzlichen Seminartagen die Ausbildereignungsprüfung der IHK (AdA-Schein) -  zzgl. 145 €


kostenloser Probeunterricht

Nach Ihrer Anmeldung können Sie uns zwei Seminartage lang kostenlos testen - erst nach dem zweiten Seminartag wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine

 

Seminartitel

Personalfachkaufmann (IHK)

Geprüfte/r Personalfachkaufmann/frau (IHK) in 15 Tagen
(Bachelor Professional of Human Resources Management CCI)

 

Seminarziel

Ziel des Seminars ist es, jeden Teilnehmer in die Lage zu versetzen, die Prüfung zum „Personalfachkaufmann/Personalfachkauffrau (IHK)“ mit gutem Ergebnis abzuschließen.

Das Seminar orientiert sich an den Inhalten des DIHK, die für den IHK-Abschluss „Personalfachkaufmann/Personalfachkauffrau“ verabschiedet wurden.

Zusätzlich will das Seminar die für jedes Unternehmen gültigen Grundprinzipien des Personalwesens vermitteln. Die Teilnehmer/innen sind dann in der Lage, ihre Kenntnisse auf praktische Probleme anzuwenden.

Der Abschluss "geprüfte/r Personalfachkaufmann/-frau IHK" entspricht der DQR-Stufe 6.

Gebiete der schriftlichen Prüfung:

  • Personalarbeit organisieren und durchführen
  • Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchführen
  • Personalplanung, -marketing und -controlling gestalten und umsetzen
  • Personalentwicklung und Organisationsentwicklung steuern

Gebiet der mündlichen Prüfung

  • Situationsbezogenes Fachgespräch (Themenwahl durch Prüfungsteilnehmer)

Am Seminar kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der seine Kenntnisse erweitern will. Zur Prüfung vor der IHK ist zuzulassen, wer eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf der Personaldienstleistungswirtschaft und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis

oder

eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis

oder

eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis

oder

eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zur/zum Personaldienstleistungskauffrau/mann und danach mindestens ein Jahr Berufspraxis

oder

eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Die Berufspraxis muss Bezug zu den Inhalten des Lehrgangs haben, d.h. Sie brauchen zumindest in einigen Bereichen Erfahrung im Personalwesen.

Ausnahmen sind im Einzelfall nach Prüfung durch die IHK möglich!

 

 

Ausbildereignung
Zusätzlich muss zum Zeitpunkt der Prüfung der Nachweis über eine erfolgreiche Ausbilderprüfung (AdA gem. AEVO) erbracht werden.


Bei Bedarf finden Sie die Unterlagen zum ADA-Kurs hier.

 

Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall vor Lehrgangsbeginn durch die IHK schriftlich bestätigen, dass Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ansprechpartner bei der IHK für die Zulassung und Prüfungsfragen:

IHK Schwaben: Fr. De Neef, Tel: 0821 3162-322
IHK Oberfranken: Fr. Meister, Tel: 0921 886-197
IHK Dresden: Fr. Walter, Tel: 0351 2802-519
IHK Hanau: Fr. Henning, Tel: 06181 9290-8342
IHK Rhein-Neckar: Fr. Dörsam, Tel: 0621 1709-862
IHK München: Fr. Kurz, Tel: 089 5116-1543
IHK Nürnberg: Fr. Harrer, Tel: 0911 1335-252
IHK Stuttgart: Fr. Berner, Tel: 0711 2005-1339
IHK Würzburg: Fr. Höck, Tel: 0931 4194-198
IHK Düsseldorf: Fr. Siemers, Tel: 0211 3557-219
IHK Wiesbaden: Fr. Müller, Tel: 0611/1500-135
Preis: 2.795,00 €

(Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich)


inkl. kompletter Seminarunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
inkl. Karteikartensystem als Lernhilfe zur Prüfungsvorbereitung
inkl. c&m APP - unsere Lernkarteikaten jetzt aus als APP
inkl. Audio-Skripte auf CD zur perfekten Stoffwiederholung
inkl. Lern-Videos zur intensiven Vertiefung des Erlernten
inkl. Getränke und Süßigkeiten

zzgl. Prüfungsgebühr der IHK

kostenloser Probeunterricht
Nach Ihrer Anmeldung können Sie uns zwei Seminartage lang kostenlos testen - erst nach dem zweiten Seminartag wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine

 

Seminartitel

Technischer Betriebswirt (IHK)

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) in 37 Tagen
(Master of Technical Management CCI)

 

Seminarziel

Ziel des Seminars ist es, Sie in die Lage zu versetzen, die Prüfung zum/zur technischen Betriebswirt/Betriebswirtin mit gutem Ergebnis abzuschließen. Das Seminar orientiert sich an den Inhalten des DIHK, die für den IHK-Abschluss technische/r Betriebswirt/in IHK verabschiedet wurden.
Herausragende Leistungen werden durch Begeisterung für ein Themengebiet erzielt. Deshalb wollen wir Ihnen (neben einer erfolgreichen IHK-Prüfung) durch schnellen, effektiven und leichten Wissenstransfer, Erfolgserlebnisse und Freude am Lehrgang vermitteln.

Der Abschluss "geprüfte/r technische/r Betriebswirt/in IHK" entspricht der DQR-Stufe 7.

1. Wirtschaftliches Handeln und betrieblicher Leistungsprozess

  • Aspekte der allgemeinen Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Finanzierung und Investition
  • Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft

2. Management und Führung

  • Unternehmensführung und -organisation

  • Informations- und Kommunikationstechniken

  • Personalmanagement

3. Fachübergreifender technikbezogener Prüfungsteil

  • Projektarbeit

  • Projektarbeitsbezogenes Fachgespräch

Am Seminar kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der seine Kenntnisse erweitern will. Wer auch die Prüfung vor der IHK ablegen will, muss folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

Eine mit Erfolg abgeschlossene Prüfung zum Industriemeister oder eine vergleichbare technische Meisterprüfung

oder

eine mit Erfolg abgelegte staatlich anerkannte Prüfung zum Techniker

oder

eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zum Ingenieur mit wenigstens zweijähriger einschlägiger beruflicher Praxis.

Abweichend kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Die Zulassungsvoraussetzungen müssen zu Beginn der ersten Teilprüfung vorliegen.

Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall vor Lehrgangsbeginn durch die IHK schriftlich bestätigen, dass Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ansprechpartner bei der IHK für die Zulassung und Prüfungsfragen:

IHK Schwaben: Fr. Kraus, Tel: 0821 3162-312
IHK Oberfranken: Fr. Seibel, Tel. 0921 886-231
IHK Hanau: Fr. Henning, Tel: 06181 9290-8342
IHK Rhein-Neckar: Hr. Bullerkotte, Tel: 0621 17 09-857
IHK München: Hr. Bloch, Tel: 089 5116-1539
IHK Nürnberg: Fr. Harrer, Tel: 0911 1335-252
IHK Stuttgart: Fr. Siegl, Tel: 07151 95969-8735
IHK Würzburg: Fr. Fuß, Tel: 0931 4194-349
IHK Düsseldorf: Fr. Teichert, Tel: 0211 3557-260
IHK Wiesbaden: Frau Müller, Tel: 0611 1500-135

Preis: 3.795,00 €

(Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich)

inkl. kompletter Seminarunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
inkl. Karteikartensystem als Lernhilfe zur Prüfungsvorbereitung
inkl. Audio-Skript auf CD zur perfekten Stoffwiederholung
inkl. aller Seminargetränke

zzgl. Prüfungsgebühr der IHK

kostenloser Probeunterricht:
Nach Ihrer Anmeldung können Sie uns zwei Seminartage lang kostenlos testen - erst nach dem zweiten Seminartag wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine

 

Seminartitel

Technischer Fachwirt (IHK)

Geprüfte/r Technische/r Fachwirt/in (IHK) in 30 Tagen
(Bachelor Professional of Technical Management CCI)

 

Seminarziel

Geprüfte Technische Fachwirte sind befähigt, in Betrieben unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben sowie die Schnittstellenfunktion zwischen den betriebswirtschaftlichen und technischen Unternehmensbereichen durch kommunikative Kompetenzen wahrzunehmen. Sie gestalten den technisch-organisatorischen Wandel im Betrieb verantwortlich mit.

Geprüfte Technische Fachwirte sind qualifiziert, in den betrieblichen Funktionsfeldern Materialwirtschaft/Logistik, Absatzwirtschaft, Einkauf, Arbeitsvorbereitung/Kostenrechnung, Entwicklung/Konstruktion und Betriebserhaltung/Produktion unter eigenständig und verantwortlich zu handeln.

Der Abschluss "geprüfte/r technische/r Fachwirt/in IHK" entspricht der DQR-Stufe 6.

Im Lehrgang Geprüfte/r Technische/r Fachwirt/in (IHK) werden folgende Themen vermittelt:

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Technische  Qualifikationen

  • Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen
  • Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie
  • Fertigungs- und Betriebstechnik

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik
  • Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle
  • Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz
  • Führung und Zusammenarbeit

Nach Bestehen der Prüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen“ sind Sie vom schriftlichen Teil der Ausbilderprüfung befreit. Sie können mit 2 zusätzlichen Unterrichtstagen die berufs- und arbeitspädagogische Prüfung (AdA) ablegen!

Am Seminar Technischer Fachwirt/in (IHK) kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der seine Kenntnisse erweitern will. Wer auch die Prüfung vor der IHK ablegen will, muss folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

(1) Zur Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" oder „Technische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer folgendes nachweist:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Ausbildungsberuf oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten  Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis im kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Bereich oder

3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis nachweist.

(2) Zur Teilprüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer folgendes nachweist:

1. die abgelegte Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen", die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und in den in Absatz 1 Nummer 1 bis 3 genannten Fällen ein weiteres Jahr Berufspraxis.

2. mindestens ein Jahr Berufspraxis im Fall des Absatzes 1 Nr. 1 oder ein weiteres Jahr Berufspraxis zu den in Absatz 1 Nr. 2 bis 4 genannten Zulassungsvoraussetzungen.

(3) Die Berufspraxis nach den Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Technischen Fachwirtes nach § 1 Abs. 3 haben.

(4) Abweichend von den Absätzen 1 und 2 Nr. 2 kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben worden sind, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall vor Lehrgangsbeginn durch die IHK schriftlich bestätigen, dass Sie die Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung zum/zur Geprüften Technischen Fachwirt/in (IHK) erfüllen.

Ansprechpartner bei der IHK für die Zulassung und Prüfungsfragen:

IHK Schwaben: Fr. Kempter, Tel: 0821 3162-212
IHK Oberfranken: Fr. Poirier, Tel. 0921 886-199
IHK München: Fr. Deichstetter, Tel: 089 5116-1232
IHK Nürnberg: Fr. Fromberger, Tel: 0911 1335-102
IHK Duisburg: Fr. Heinemann, Tel: 0203 2821-297
IHK Rhein-Neckar: Fr. Rödel, Tel: 0621 17 09-854
IHK Region Stuttgart: Hr. Fox, Tel: 0711 2005-1324
IHK Hanau: Fr. Ehser, Tel: 06181 9290-8341
IHK Würzburg: Fr. Fuß, Tel: 0931 4194-349
IHK Wiesbaden: Fr. Müller, Tel: 0611 1500-135

Preis: 3.795,00 €

(Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich)

inkl. kompletter Seminarunterlagen
inkl. Karteikartensystem als Lernhilfe zur Prüfungsvorbereitung
inkl. Audio-MP3 CD zur Stoffwiederholung
inkl. aller Seminargetränke

zzgl. Prüfungsgebühr der IHK

Kostenloser Probeunterricht:
Nach Ihrer Anmeldung können Sie uns 2 Seminartage lang kostenlos testen – erst nach dem 2. Seminartag wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine

 

Seminartitel

Therapeut für Psychotherapie (HPG)

Psychotherapeutische/r Heilpraktiker/in nach dem Heilpraktikergesetz in 15 Tagen

 

Seminarziel

Ziel der Fortbildung ist es, Sie in die Lage zu versetzen, die Prüfung zum/zur Psychotherapeutischen Heilpraktiker/in (HpG) vor der Kreisverwaltungsbehörde mit gutem Ergebnis abzuschließen.

Das Seminar orientiert sich an den Inhalten des Heilpraktikergesetzes.

Herausragende Leistungen werden durch Begeisterung für Ihr berufliches Ziel erzielt. Deshalb wollen wir Ihnen durch schnellen, effektiven und leichten Wissenstransfer, Erfolgserlebnisse und Freude an der Fortbildung vermitteln.

Sie werden in die Lage versetzt, therapeutisch mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien zu arbeiten.

  • Krankheitsbegriffe, Psychopathologie, Krankheitsbilder
  • endogene/exogene Psychosen
  • Schizophrenie
  • psychoanalytische Grundbegriffe
  • Abwehrmechanismen und Neurosen
  • Zwänge, Phobien
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Sucht, Suizid
  • Psychosomatische Störungen
  • Psychopharmaka
  • Psychotherapie

Am Seminar kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der Kenntnisse der Psychotherapie erwerben und erweitern will. Wenn Sie auch die Prüfung vor der Kreisverwaltungsbehörde ablegen wollen, müssen Sie folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

  • Mindestalter 25 Jahre
  • amtliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • Hauptschulabschluss
  • Attest vom Hausarzt (nicht älter als 3 Monate)
  • Erklärung, dass kein gerichtliches Strafverfahren anhängig ist
Preis: 2.220,00 €

(Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich)

inkl. kompletter Seminarunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
inkl. Karteikartensystem als Lernhilfe zur Prüfungsvorbereitung
inkl. Audio-Skript auf CD zur perfekten Stoffwiederholung
inkl. aller Seminargetränke

Die Prüfungsgebühren sind von Behörde zu Behörde unterschiedlich. Bitte informieren Sie sich direkt bei Ihrem zuständigen Landratsamt, Abteilung Gesundheitswesen!

kostenloser Probeunterricht:
Nach Ihrer Anmeldung können Sie uns zwei Seminartage lang kostenlos testen - erst nach dem zweiten Seminartag wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine

 

Seminartitel

Wirtschaftsfachwirt (IHK)

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) in 25 Tagen
(Bachelor Professional of Business CCI)

 

Seminarziel

Wirtschaftsfachwirte arbeiten in allen Branchen und Bereichen und sind nicht auf spezielle Wirtschaftszweige beschränkt.


Als betriebswirtschaftliche Allrounder übernehmen Wirtschaftsfachwirte/innen vor allem anspruchsvolle kaufmännische Tätigkeiten im mittleren Management.


Der Lehrgang "Wirtschaftsfachwirt (IHK)" baut auf Ihren praktischen Berufserfahrungen auf und versetzt Sie in die Lage, Leitungs- und Führungsaufgaben in allen kaufmännischen Bereichen zu übernehmen.


Der Abschluss "geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in IHK" entspricht der DQR-Stufe 6.

Im Lehrgang Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) werden folgende Themen vermittelt:

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Betriebliches Management
  • Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling
  • Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Führung und Zusammenarbeit

Nach Bestehen der Prüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" sind Sie vom schriftlichen Teil der Ausbilderprüfung befreit. Sie können mit 2 zusätzlichen Unterrichtstagen die berufs- und arbeitspädagogische Prüfung (AdA) ablegen

Am Seminar Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der seine Kenntnisse erweitern will. Wer auch die Wirtschaftsfachwirt-Prüfung vor der IHK ablegen will, muss folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

 

(1) Zur Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

4. eine mindestens dreijährige Berufspraxis.

 

(2) Zur Teilprüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. die abgelegte Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen", die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und

2. mindestens ein Jahr Berufspraxis im Fall des Absatzes 1 Nr. 1 oder ein weiteres Jahr Berufspraxis zu den in Absatz 1 Nr. 2 bis 4 genannten Zulassungsvoraussetzungen.

 

(3) Die Berufspraxis nach den Absätzen 1 und 2 soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Wirtschaftsfachwirtes / einer Geprüften Wirtschaftsfachwirtin nach § 1 Abs. 2 haben.

 

(4) Abweichend von den Absätzen 1 und 2 Nr. 2 kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben worden sind, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

 

Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall vor Lehrgangsbeginn durch die IHK schriftlich bestätigen, dass Sie die Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung zum/zur Geprüften Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) erfüllen.

Ansprechpartner bei der IHK für die Zulassung und Prüfungsfragen:

IHK Schwaben: Fr. De Neef, Tel: 0821 3162-322
IHK Oberfranken: Fr. Meister, Tel. 0921 886-197
IHK Hanau: Fr. Henning, Tel: 06181 9290-8342
IHK Rhein-Neckar: Fr. Sudmeier, Tel: 0621 1709-856
IHK München: Fr. Schönauer, Tel: 089 5116-432
IHK Nürnberg: Fr. Mally, Tel: 0911 1335-268
IHK Stuttgart: Fr. Siegl, Tel: 07151 95969-8735
IHK Würzburg: Hr. Schmitt, Tel: 0931 4194-384
IHK Düsseldorf: Fr. Siemers, Tel: 0211 3557 219
IHK Wiesbaden: Frau Neuburger, Tel: 0611 1500-132
IHK Dresden: Frau Donath, Tel: 0351 2802-517

Preis: 2.995,00 €

(Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich)

inkl. kompletter Seminarunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
inkl. Karteikartensystem als Lernhilfe zur Prüfungsvorbereitung
inkl. Audio-Skript auf CD zur perfekten Stoffwiederholung
inkl. aller Seminargetränke

zzgl. Prüfungsgebühr der IHK

kostenloser Probeunterricht:
Nach Ihrer Anmeldung können Sie uns zwei Seminartage lang kostenlos testen - erst nach dem zweiten Seminartag wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Download Seminarbeschreibung

Bitte füllen Sie zuvor das folgende Formular aus. Vielen Dank!

Frau/Herr


Kurstermine


Möchten Sie sich gerne bei uns näher und persönlich informieren, dann melden Sie sich doch zu einem unserer nächsten Infoabende an. Sie erfahren wer wir sind und warum unser eva-Lernsystem Sie zum Erfolg führt. Dazu erhalten Sie von uns umfangreiches Material für Ihre Nachlese.

Unsere Infoabende sind unverbindlich und kostenlos - Sie können also nur gewinnen.
Melden Sie sich einfach online an. Wir benötigen Ihre Anmeldung, damit wir entsprechende Unterlagen und Plätze für Sie vorbereiten können.

Wagen Sie Neues! Mit unseren Garantien sichern wir Sie ab.

VERTRAUENS GARANTIE

Ihr Urteil zählt. Nur wenn Sie überzeugt „Ja!“ zu uns sagen, wird Ihre Anmeldung verbindlich. Testen Sie uns 2 Tage gratis!

GELD-ZURÜCK GARANTIE

Falls Sie trotz regelmäßiger Teilnahme an unseren Seminaren und Teilnahme an (max. 2) Wiederholungsprüfungen Ihren Abschluss nicht erreichen, erhalten Sie alle an uns bezahlten Seminargebühren zurück!

PREIS GARANTIE

In der Seminargebühr sind alle Lehrgangskosten, Lehrmaterialien und Getränke enthalten.

KURS GARANTIE

Der Kurs wird bereits ab einer Teilnehmerzahl von 8 Teilnehmern durchgeführt. Bei maximal 16 Teilnehmer garantieren wir Ihnen den optimalen Lernerfolg.

LERNFLATRATE GARANTIE

Falls Sie wider Erwarten Ihre Prüfung nicht bestehen, sind Sie beim nächsten Kurs unser Gast. Zusätzlich können Sie unsere Seminare an allen Standorten und zu allen Terminen besuchen - so oft Sie wollen!

KÜNDIGUNGS GARANTIE

Wenn Sie den Kurs aus privaten oder beruflichen Gründen nicht fortführen können, profitieren Sie von einer Kündigungsfrist von nur 2 Wochen zum Monatsende. Zu viel bezahlte Kursgebühren werden voll erstattet.
Be Smart

Begabte Menschen bis 25 Jahre, die bereits eine Berufsausbildung haben, aber noch mehr aus ihrem Beruf machen wollen, erhalten unter bestimmten Voraussetzungen „Begabtenförderung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Unter www.begabtenfoerderung.de erfahren Sie mehr. Mehr erfahren Sie auch bei der Stelle, bei der Ihr Berufsausbildungsvertrag eingetragen war, oder bei den Ausbildungsberatern bei Ihrer IHK.

Bilden Sie sich weiter. Und holen Sie sich Geld vom Finanzamt!

Das geht! Als Werbungskosten im Rahmen einer Weiterbildung abzugsfähig sind:

 

• Fahrtkosten zu den Seminartagen¹

• Lernmittel

• Kosten für Lerngruppen

• Prüfungsgebühren der IHK

• Lehrgangsgebühren*

• Mehraufwendung für Verpflegung

• Fachliteratur.

 

Da kann schon mal eine Steuerrückerstattung von 1.000 Euro und mehr zusammenkommen!

 

¹ Die Fahrtkosten können pauschaliert (0,30 € je gefahrenen Kilometer) oder in tatsächlicher Höhe geltend gemacht werden (Bundesfinanzhof München Az: VI 66/05).

 

Teilweise oder vollständige Übernahme der Lehrgangskosten durch den Arbeitgeber *

Immer mehr Arbeitgeber fördern das Engagement ihrer Mitarbeiter und übernehmen die Lehrgangskosten teilweise oder sogar komplett. Hier gibt es eine interessante Neuregelung (OFD Rheinland, Verfügung vom 28.07.2009, S 2332 - 1014 – St212). Eine steuerfreie Übernahme, bzw. Erstattung durch den Arbeitgeber wird nicht mehr zwingend als steuerpflichtiger Arbeitslohn angesehen. Wenn der Arbeitgeber die Kosten für eine Weiterbildung, z.B. zum/zur „Geprüfte/n Wirtschaftsfachwirt/ in IHK“ oder „Geprüfte/n (Technische/n) Betriebswirt/in IHK“ zugesagt hat und sie ersetzt oder übernimmt, müssen Sie den Wert nicht mehr der Steuer unterwerfen. Der Arbeitgeber macht einfach auf der ihm vorgelegten Originalrechnung einen Vermerk über die Höhe der Kostenübernahme und nimmt eine Kopie mit zum Lohnkonto.

Studiengebühren sind seit dem 15.07.2009 steuer- und sozialversicherungsfrei.

Der Gesetzgeber hat einen wichtigen Artikel des SGB IV geändert:

Artikel 9i

Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV)

§ 1 Dem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsentgelt nicht zuzurechnende Zuwendungen

(1) Dem Arbeitsentgelt sind nicht zuzurechnen:

(15) vom Arbeitgeber getragene oder übernommene Studiengebühren für ein Studium des Beschäftigten, soweit sie steuerrechtlich kein Arbeitslohn sind.

Wenn der Betrieb sein Eigeninteresse dokumentiert (z.B. durch Rückzahlungsverpflichtung des Arbeitnehmers bei Eigenkündigung) nimmt die Finanzverwaltung keinen geldwerten Vorteil an. Weitere Voraussetzung ist, dass sich der Arbeitgeber vertraglich verpflichtet hat, die Gebühren des Studiums zu übernehmen. (OFD Karlsruhe 10.10.2007, S.2222.7/147- St.146)

 

* Diese Ausführung stellt keine Steuerberatung i.S. des StBerG dar. Bitte besprechen Sie alle steuerlichen Aspekte mit Ihrem Steuerberater!

 

 

Gut versorgt: Ihre Bildungsprämie

Viele Menschen wollen sich beruflich weiterbilden, können sich dies jedoch nicht ohne Weiteres leisten. Die Bildungsprämie des Bundes erleichtert die Finanzierung einer individuellen berufsbezogenen Weiterbildung. Sie umfasst den Prämiengutschein und den Spargutschein.

 

Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Staat die Hälfte  der Veranstaltungsgebühren*, höchstens 500 Euro. Sie zahlen daher nur einen Teil an den Weiterbildungsanbieter. 

 

Der Spargutschein ermöglicht die vorzeitige Entnahme angesparten Guthabens nach dem Vermögensbildungsgesetz, ohne dass dadurch die Arbeitnehmersparzulage verloren geht.

 

Übrigens:

Auch eine sogenannte Externenprüfung nach Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder Handwerksordnung (HwO) kann gefördert werden.

 

* Hinweis: Für Maßnahmen, die in den Bundesländern Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein stattfinden, können Prämiengutscheine nur genutzt werden, wenn die Veranstaltungsgebühren 1.000 Euro nicht übersteigen. Bei Fernunterricht gilt der Sitz des Anbieters als Durchführungsort.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info

Den Flyer "Bildungsprämie" können Sie unter fogendem Link downloaden http://www.bildungspraemie.info/_medien/downloads/BiP_FlyerWBI.pdf

 

 

Berufliche Weiterbildung und berufsbegleitende Fortbildungslehrgänge in Deutschland.
carriere & more, private Akademie, Info-Hotline: 0800 466 5 466 - Impressum und Datenschutz