Handelsfachwirt/in (IHK)

Bachelor Professional of Trade and Commerce (CCI)

Geprüfte/r Handelsfachwirt/in (IHK) in 25 Kurstagen

Die Aufstiegsfortbildung zum/zur Handelsfachwirt/in hat sich in den letzten 30 Jahren zu einem in der Wirtschaft anerkannten Abschluss für alle Mitarbeiter des Groß- und Einzelhandels entwickelt. Sie dient als „Sprungbrett“ in begehrte Managementfunktionen im Marketing, Personalbereich, Controlling oder in der Gebietsverkaufsleitung. Die Inhalte des neuen Rahmenstoffplanes „Geprüfte/r Handelsfachwirt/in“ berücksichtigen nun durch die Möglichkeit von Wahlqualifikationen die besonderen Neigungen, Erfahrungen und Interessen der Teilnehmer.

Der Lehrgang baut auf Ihren praktischen Berufserfahrungen auf und versetzt Sie in die Lage, Leitungs- und Führungsaufgaben in allen Bereichen des Handels und im Verkauf zu übernehmen.

Wenn Sie selbständig sind oder sich demnächst selbständig machen wollen, ist der/die Geprüfte/r Handelsfachwirt/in die ideale Voraussetzung für eine erfolgreiche Tätigkeit als Unternehmer.

Seit einigen Jahren können auch Studienabbrecher mit mindestens 90 ECTS Punkten und zwei Jahren Berufserfahrung die Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer ablegen.

Der Abschluss "geprüfte/r Handelsfachwirt/in IHK" entspricht der DQR-Stufe 6.

1. Teilprüfung:

  • Unternehmensführung und -steuerung
  • Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation

2. Teilprüfung:

  • Handelsmarketing
  • Beschaffung und Logistik

Handlungsbereich:

  • Vertriebssteuerung*
  • Handelslogistik*
  • Einkauf
  • Außenhandel

(* Wir unterrichten derzeit nur diese Wahlfächer)

Mündl. Teilprüfung:

  • Präsentation und Situationsbezogenes Fachgespräch

Am Kurs kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der seine Kenntnisse erweitern will. Wer auch die Prüfung vor der IHK ablegen will, muss folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

Eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und eine weitere Berufspraxis von mindestens einem Jahr

oder

eine abgeschlossene Ausbildung im Verkauf oder in einem anderen anerkannten verwaltenden Ausbildungsberuf und zwei Jahre Berufspraxis

oder

falls keine abgeschlossene Berufsausbildung wie oben beschrieben vorliegt, ist eine Berufspraxis von fünf Jahren nachzuweisen

oder

eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung zum Fachlagerist/-in und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis

oder

der Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine Berufspraxis von zwei Jahren

Die Zulassungsvoraussetzungen müssen zu Beginn der schriftlichen Prüfung erfüllt sein.
Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall vor Lehrgangsbeginn durch die IHK schriftlich bestätigen, dass Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

25 Kurstage/-einheiten oder 50 Kurstage/-einheiten (Abendkurs)

Warum kein Fernstudium oder Fernlehrgang bequem von zu Hause?

Bei uns können Sie die Vorteile des Präsenzunterrichts mit den Vorteilen eines Online-Lehrgangs kombinieren. Alle Lehrgänge finden sowohl Online, als auch hybrid (Kombination Präsenz / Online) statt.

Wo kann ich weitere Beratung zu Ihren Weiterbildungen und zur IHK Prüfung erhalten?

Wir sind für Sie da:
Unter der kostenfreien Service Hotline 0800 466 5 466 erreichen Sie uns wochentags von 8:00 bis 17:00 Uhr
oder per E-Mail unter info(at)schneller-schlau.de.
Wenn Sie uns persönlich erleben wollen, möchten wie Sie gerne zu unseren kostenlosen Infoabenden einladen.

Für Fragen zur Prüfungszulassung möchten wir Sie bitten, sich direkt bei der jeweiligen IHK zu informieren. Hier gibt es insbesondere zu den Prüfungszulassungen individuelle Lösungen und Möglichkeiten.

Welche Qualifikationen muss ich mit bringen? Ist es erforderlich ein Abitur zu besitzen?

Nein, Abitur brauchen Sie nicht. Abiturienten sind hier mit anderen Schulabschlüssen gleichgestellt, bei den IHK Weiterbildungen ist der berufliche Weg entscheidend. Das wichtigste ist also die "Freude am Lernen".

In welchen Varianten wird die Weiterbildung angeboten?

Sie können den Kurs "Handelsfachwirt/in IHK" berufsbegleitend am Wochenende oder in Abendkursen belegen. Alternativ bieten wir auch Vollzeitkurse unter der Woche an.
Bitte beachten Sie dabei immer das Angebot des jeweiligen Standortes, hier kann es regionale Unterschiede geben.

In welchen Abteilungen kann ich als "Geprüfte/r Handelsfachwirt/in" nach der IHK Prüfung arbeiten bzw. welche Stellenangebote warten auf mich?

Die Stellenangebote sind durch das neu erworbene gesamte Fachwissen vielfältig. Mögliche Bereiche wären zum Beispiel im Marketing oder auch als Führungsperson in der Beschaffung und Logistik. Sie können sich natürlich auch mit Ihrem eigenen Markt oder der eigenen Filiale selbstständig machen. Natürlich stehen Ihnen auch weitere Türen zu Jobs mit kaufmännischen Tätigkeiten offen!

Wie viele Prüfungen stehen zwischen mir und dem geprüften IHK Abschluss?

Die Prüfung der IHK teilt sich in drei Bereiche auf: erste und zweite schriftliche Prüfung und eine mündliche Prüfung. Nach bestandener Prüfung dürfen Sie sich dann geprüfter Handelsfachwirt bzw. Handelsfachwirtin IHK nennen.

Wann erhalte ich die Information bzw. den Termin für die mündliche Prüfung?

Dazu bekommen Sie eine Einladung direkt von der IHK. Als Orientierungshilfe gilt der letzte Vorbereitungstag. Etwa einen Monat danach starten die mündlichen Prüfungen.

Ausbildung fertig was nun?

Wenn Sie Ihre Ausbildung beendet haben, stehen Ihnen neue Wege offen, die Sie nach dieser Ausbildung einschlagen können. Einer dieser Wege ist der/die Handelsfachwirt/in. Durch ihn können Sie wichtige Informationen zu verschiedenen Themen im Handel erlernen - zum Beispiel: Wie funktioniert eigentlich Marketing? Eine Weiterbildung ist also ein idealer Weg, sich nach der Ausbildung von anderen abzuheben und an den Job zu kommen, den man sich wünscht.

Mögliche Chancen im Einzelhandel mit der Weiterbildung als Handelsfachwirt/in IHK?

Als Kaufmann bzw. Kauffrau haben Sie nach Ihrer Ausbildung schon einiges an Erfahrung im Handel sammeln können. Mit dem/der Handelsfachwirt/in haben Sie das nötige Wissen, um auch vielfältige Aufgaben im Management zu übernehmen.

Kann man eine/n Handelsfachwirt/in auch als Ausbildung machen?

Eine Ausbildung zum/zur Handelsfachwirt/in gibt es tatsächlich, das ist der berufsintegrierte Bildungsweg mit Abitur. Hier erfolgt die Ausbildung innerhalb von 18  Monaten zum/zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel, die restlichen 18  Monate die Weiterbildung zum/zur Handelsfachwirt/in IHK. Wir bieten an manchen Standorten auch ein Handelsfachwirte­programm für Abiturienten an.

Lernt man auch Managementfähigkeiten?

Vor allem im Fach Unternehmensführung, aber auch an anderen Stellen, lernen Sie die Steuerung von Abteilungen und mittlere Managementaufgaben. Das Thema "Personalführung" ist ebenso wichtiger Bestandteil, um später Führungsfunktionen zu übernehmen.

Wie wird man geprüfter Ausbilder?

Nach der schriftlichen Prüfung zum/zur Handelsfachwirt/in kann man durch eine weitere mündliche Prüfung noch "Geprüfter Ausbilder bzw. Ausbilderin (IHK)" werden, den sogenannten AdA-Schein erweben. Als Fachwirt/in sind Sie dann von der schriftlichen Prüfung befreit.

Fragen zum Vorbereitungslehrgang bei carriere & more: Tel: 0800 466 5 466

Ansprechpartner bei der IHK für Prüfungsanmeldung und Fragen zur Prüfung:

Dresden: Fr. Köhler, Tel: 0351 2802-611
Düsseldorf: Fr. Kotzur, Tel: 0211 3557-212
Erfurt: Fr. Silvana Hampel, Tel: 0361 3484-173
Essen: Fr. Kierdorf, Tel: 0201 1892-299
Hanau: Fr. Mühlhause, Tel: 06181 9290-8342
München: Hr. Melf, Tel. 089 5116-1359
Nürnberg: Fr. Heim, Tel: 0911 1335-281
Niederbayern: Hr. Wilhelm, Tel: 0851 507-144
Oberfranken: Fr. Pirner, Tel. 0921 886-205
Regensburg: Fr. Riepl, Tel.: 0941 5694-357
Rhein-Neckar: Fr. Emmerich, Tel: 0621 17 09-866
Schwaben: Fr. Yagolnitzer, Tel: 0821 3162-253
Stuttgart: Fr. Herlinde Henger, Tel: 0711 2005-1330
Wiesbaden: Fr. Neuburger, Tel: 0611 1500-132
Würzburg: Hr. Beck, Tel: 0931 4194-384

c&m 2go:

  • Lernkarteikarten für Smartphone, Tablet und PC
  • Audio-Skripte zur perfekten Stoffwiederholung
  • Lern-Videos zur intensiven Vertiefung des Erlernten
  • komplette Kursunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
  • original Formelsammlung der IHK
  • zwei Originalprüfungen der IHK vom WBV Verlag
  • Gesetzestexte, die in der Prüfung zugelassen sind
  • einzigartige Lernflatrate
  • Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich
  • bis zu 75% Förderung

Immer in Ihrer Nähe:

An 13 Standorten in ganz Deutschland! Und Online.
Anmeldung zum kostenlosen Infoabend


Die nächsten Kurstermine:

Loading...


Kostenloser Probeunterricht:

Nach Ihrer Anmeldung können Sie uns zwei Kurstage lang kostenlos testen - erst nach dem zweiten Kurstag wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Mit Förderung bis zu 75 % sparen:

Komfort-Kurs

mit Aufstiegs-BAföG

Sprinter-Kurs

ohne Aufstiegs-BAföG
c&m Kursgebühr
3.995,00 €
3.295,00 €
Prüfungsgebühr IHK*
+ 460,00 €
+ 460,00 €

Gesamtkosten
4.455,00 €
3.755,00 €
Nicht förderfähiges Kursmaterial
- 399,50 €
0,00 €

Förderbetrag
4.055,50 €
0,00 €
Förderung**
- 3.041,63 €
0,00 €
Ihr Eigenanteil***
1.413,37 €
3.755,00 €

* Die Höhe der Prüfungsgebühr kann bei den jeweiligen Kammern teilweise deutlich abweichen.

** Direktförderung 50 %, nach bestandener Prüfung werden nochmals 50 % der Restsumme erlassen (=75 %)

*** Ihr Eigenanteil kann als Aufwendungen für berufliche Weiterbildung im Rahmen Ihrer Steuererklärung geltend gemacht werden. Ihr Steuerberater kennt die Details.

Unsere Erfolgsgarantien:

Zu unseren Erfolgsgarantien

Infoabend

Unverbindlich und kostenfrei!

Lernen Sie uns kennen! Wir laden Sie ein, sich ein Bild von den Räumlichkeiten vor Ort zu machen und alles Wichtige rund um Ihre Weiterbildung zu erfahren. Wir freuen uns auf Sie!

Infoabend
Nächster Infoabend in:
--
Tage
--
Stunden
--
Minuten
Beginn:
19:00 Uhr
Dauer:
90 Minuten


Sie haben noch nicht gefunden, was Sie gesucht haben?

Hier zum Wunschkurs

Unsere Hotline für Sie: