Industriemeister/in Metall (IHK)

Bachelor Professional of Metal Production and Management (CCI)

Geprüfte/r Industriemeister/in Metall (IHK) in 45 Kurstagen

Als Industriemeister/in in der Fachrichtung Metall übernehmen Sie verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben in allen betrieblichen Funktionsbereichen der Metallindustrie oder verwandter Branchen.

Sie sind an der Schnittstelle zwischen kaufmännischer Verwaltung und Produktion. Zwischen der Betriebsleitung und den Mitarbeitern sind Sie als anerkannte Führungskraft dafür zuständig, dass die gesetzten Produktionsziele erfüllt werden. Damit tragen Sie wesentlich zum Erfolg Ihrer Abteilung bei.

Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen / Grundlegende Qualifikationen

  • Rechtsbewußtes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifische Qualifikationen

I. Handlungsbereich Technik

  • Betriebstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Montagetechnik

II. Handlungsbereich Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme

II. Handlungsbereich Führung und Personal - Personalführung

  • Personalentwicklung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse (Ausbildereignung)

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Wenn Sie noch keine Ausbildereignungsprüfung absolviert haben, können Sie diese in weiteren 4 Tagen bei uns absolvieren. In Verbindung mit der Weiterbildung zum Meister erhalten Sie hierfür einen Sonderpreis (300 Euro anstatt 444 Euro)

Am Kurs Industriemeister/in (IHK) kann grundsätzlich jeder teilnehmen, der seine Kenntnisse erweitern will.
Wer auch die Industriemeister/innen-Prüfung vor der IHK ablegen will muss folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

 

(1) Im Prüfungsteil "Grundlegende Qualifikationen"
eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der der Fachrichtung Metall zugeordnet werden kann

oder

eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach mindestens zweijährige einschlägige Berufspraxis

oder

eine mindestens vierjährige einschlägige Berufspraxis, falls keine abgeschlossene Ausbildung vorliegt.

 

(2) Im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen"
Hier ist zusätzlich zu den oben genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis und bestandene Ausbildereignungsprüfung nachzuweisen. Die Berufspraxis soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Industriemeisters haben.

 

Wir empfehlen Ihnen, im Zweifel die Zulassung vor Beginn eines Vorbereitungslehrganges zu prüfen und ggf. eine Zulassung bei Ihrer örtlichen IHK zu beantragen.

45 Kurstage/-einheiten oder 90 Kurstage/-einheiten (Abendkurs)

Warum kein Fernstudium oder Fernlehrgang bequem von zu Hause?

Bei uns können Sie die Vorteile des Präsenzunterrichts mit den Vorteilen eines Online-Lehrgangs kombinieren. Alle Lehrgänge finden sowohl Online, als auch hybrid (Kombination Präsenz / Online) statt.

Wo kann ich weitere Beratung zu Ihren Weiterbildungen und zur IHK Prüfung erhalten?

Wir sind für Sie da:
Unter der kostenfreien Service Hotline 0800 466 5 466 erreichen Sie uns wochentags von 8:00 bis 17:00 Uhr
oder per E-Mail unter info(at)schneller-schlau.de.
Wenn Sie uns persönlich erleben wollen, möchten wie Sie gerne zu unseren kostenlosen Infoabenden einladen.

Für Fragen zur Prüfungszulassung möchten wir Sie bitten, sich direkt bei der jeweiligen IHK zu informieren. Hier gibt es insbesondere zu den Prüfungszulassungen individuelle Lösungen und Möglichkeiten.

Welche Karrierechancen habe ich mit dem/r geprüften Industriemeister/in Metall IHK?

Allein bis zum Jahr 2025 werden in Deutschland fast 3 Millionen Fachkräfte benötigt, viele davon in der Industrie. Aktuell stoßen viele Unternehmen an Ihre Wachstumsgrenzen, da die Wirtschaft händeringend qualifizierte Mitarbeiter sucht.

Entspricht der/die Industriemeister/in einem Bachelor?

Der Abschluss "geprüfte/r Industriemeister/in IHK" entspricht der DQR-Stufe 6 - und somit dem Stellenwert eines Bachelors. Dadurch können Sie nach bestandener Prüfung auch einen akademischen Bachelor erlangen. Hierzu werden Ihnen mitunter Teile Ihres Kurses anerkannt, abhängig von der jeweiligen Hochschule.

Wieviel verdient ein/e Industriemeister/in Metall und ist eine Weiterbildung sinnvoll?

Das Gehalt liegt bei ca. 3.500 bis 5.000 €. Eine Weiterbildung zahlt sich also auch finanziell aus. Nutzen Sie die Chance auf ein höheres Gehalt. Die Fortbildung zum/zur Industriemeister/in bei c&m ist hierfür neben Ihrer Berufspraxis die ideale Basis.

Kann ich den Kurs auch in Vollzeit besuchen?

Derzeit bieten wir als Akademie den Lehrgang zum/zur Industriemeister/in Metall sowohl am Wochenende als auch in Vollzeit an, Unterrichtszeit ist von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr.

Wie viele Prüfungen stehen zwischen mir und meinem Abschluss als Industriemeister/in Metall IHK? Wird direkt bei Ihnen in der Akademie geprüft?

Es gibt zwei schriftliche Prüfungen, die erste Prüfung sind die Basis-Qualifikationen, der zweite Teil die Handlungsspezifischen Qualifikationen.
Geprüft wird nicht bei uns direkt in der Akademie, sondern bei der jeweils zuständigen Handelskammer.

Wann erhalte ich die Information bzw. den Termin für die mündliche Prüfung?

Dazu bekommen Sie eine Einladung direkt von der IHK. Als Orientierungshilfe gilt der letzte Vorbereitungstag. Etwa einen Monat danach starten die mündlichen Prüfungen.

Fragen zum Vorbereitungslehrgang bei carriere & more: Tel: 0800 466 5 466

Ansprechpartner bei der IHK für Prüfungsanmeldung und Fragen zur Prüfung:

Augsburg | Frau Aumiller, Telefon_ 0821 3161 212
Bamberg, Bayreuth | Frau Lodes, Telefon 0921 886 198
Berlin | Dilay Günes, Telefon: 030 3151 0817
Bielefeld, Gütersloh, Paderborn | Frau Tebbe, Telefon: 0521 554 243
Bremen | Maria-Teresa Frerichs-Bielefeld, Telefon: 0421 3637 414
Dresden | Frau Kositz, Telefon: 0351 2802 518
Düsseldorf | Frau Salkovic, 0211 3557 214
Hamburg | Service Center, Telefon: 040 36138138
Hannover | Frau Querndt, Telefon: 0511 3107 282
Köln | Frau Jacob, Telefon: 02261 8101 9966
Ludwigshafen, Kaiserslautern | Frau Antonella Iati, Telefon: 0621 5904 1759
Mannheim | Herr Bullerkotte, Telefon: 0621 1709 857
München | Frau Appel, Telefon: 089 5116 1527
Nürnberg, Fürth, Erlangen | Frau Fromberger, Telefon: 0911 1335 2102
Stuttgart | Herr Greiner, Telefon: 07022 3008 8615
Würzburg | Herr Lautenbach, Telefon: 0931 4194 331

c&m 2go:

  • Lernkarteikarten für Smartphone, Tablet und PC
  • Audio-Skripte zur perfekten Stoffwiederholung
  • Lern-Videos zur intensiven Vertiefung des Erlernten
  • komplette Kursunterlagen, die speziell für diesen Lehrgang erarbeitet wurden
  • original Formelsammlung der IHK
  • zwei Originalprüfungen der IHK vom WBV Verlag
  • Gesetzestexte, die in der Prüfung zugelassen sind
  • einzigartige Lernflatrate
  • Ratenzahlung ohne Aufpreis möglich
  • bis zu 75% Förderung

Immer in Ihrer Nähe:

An 10 Standorten in ganz Deutschland! Und Online.
Anmeldung zum kostenlosen Infoabend


Die nächsten Kurstermine:

Loading...


Kostenloser Probeunterricht:

Nach Ihrer Anmeldung können Sie uns zwei Kurstage lang kostenlos testen - erst nach dem zweiten Kurstag wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Mit Förderung bis zu 75 % sparen:

Komfort-Kurs

mit Aufstiegs-BAföG

Sprinter-Kurs

ohne Aufstiegs-BAföG
c&m Kursgebühr
5.432,00 €
5.432,00 €
Prüfungsgebühr IHK*
+ 460,00 €
+ 460,00 €

Gesamtkosten
5.892,00 €
5.892,00 €
Nicht förderfähiges Kursmaterial
- 543,20 €
0,00 €

Förderbetrag
5.348,80 €
0,00 €
Förderung**
- 4.011,60 €
0,00 €
Ihr Eigenanteil***
1.880,40 €
5.892,00 €

* Die Höhe der Prüfungsgebühr kann bei den jeweiligen Kammern teilweise deutlich abweichen.

** Direktförderung 50 %, nach bestandener Prüfung werden nochmals 50 % der Restsumme erlassen (=75 %)

*** Ihr Eigenanteil kann als Aufwendungen für berufliche Weiterbildung im Rahmen Ihrer Steuererklärung geltend gemacht werden. Ihr Steuerberater kennt die Details.

Unsere Erfolgsgarantien:

Zu unseren Erfolgsgarantien

Infoabend

Unverbindlich und kostenfrei!

Lernen Sie uns kennen! Wir laden Sie ein, sich ein Bild von den Räumlichkeiten vor Ort zu machen und alles Wichtige rund um Ihre Weiterbildung zu erfahren. Wir freuen uns auf Sie!

Infoabend
Nächster Infoabend in:
--
Tage
--
Stunden
--
Minuten
Beginn:
19:00 Uhr
Dauer:
90 Minuten


Sie haben noch nicht gefunden, was Sie gesucht haben?

Hier zum Wunschkurs

Unsere Hotline für Sie: